Musterländle letzter Platz

Das „Musterländle“ auf dem letzten Platz…. 20.1.2021

Innerhalb zweier Landtagswahlperioden hat es Baden-Württemberg mit seinem Ministerpräsidenten Kretschmann doch immerhin geschafft, in vielen Bereichen aus einem Spitzenstartplatz heraus heute die „rote Laterne“ zu übernehmen. Und dies, obwohl andere nicht stärker geworden sind.

Neueste TOP-Leistung: Bei der Coronaimpfung sind wir Letzter, bei uns sterben Menschen; Handel und Handwerk kommt auf dem Zahnfleisch daher und unser Ministerpräsident träumt von weiteren Einschränkungen.

Lockdown verlängern, bis das Geld ausgeht.

Hätte jemand den Mut gehabt, am 2. Weihnachtsfeiertag alles dicht zu machen, auch die Arbeitsplätze, wäre das kostengünstiger gewesen und nach zwei Wochen wäre mehr erreicht als mit 8 Wochen Lockdown.

Die sinnvollste Einschränkung wäre vermutlich, der Ministerpräsident würde seinen zuständigen Sozialminister in die Wüste schicken.

Die Impfzentren sind eingerichtet, Kommunen und Landkreise haben ihre Hausaufgaben gemacht, aber das Land bekommt keinen Impfstoff heran. Ein Ministerium im Tiefschlaf, in der Hoffnung, dass andere die Arbeit machen.

Nicht kreativer stellt sich das Land Baden-Württemberg bei der sogenannten Energiewende dar, die Grünen Ministerien haben verstanden, dass Strom aus der Steckdose kommt und nicht stinkt, er muss damit ja umweltfreundlich sein. Dass wir mindestens 40 % aus dem Ausland zukaufen, und dieser Zukauf nahezu nur aus Kohle- oder Atomstrom besteht, ist nicht so wesentlich, Hauptsache die Kohle stinkt nicht in Baden-Württemberg.

Dummerweise halten sich Abgase nicht an Landesgrenzen. Kreativ und zukunftsweisend wäre Technologieoffenheit, wesentlich ist nicht, womit man das Ziel erreicht, sondern dass man das Ziel erreicht.

Dass die Förderung der E-Mobilität ein Irrweg ist, hat die Wissenschaft inzwischen hinreichend bewiesen. Nur – Wissenschaft und Grüne Politik waren noch nie miteinander vereinbar, Wissenschaft lebt von Erneuerung und Forschung, Grüne Politik von Ideologie und Polemik.

Baden-Württemberg ganz hinten, die Verantwortung für die Leistung einer Regierung trägt der Ministerpräsident. Die Freien Wähler treten entschieden für Baden-Württemberg und seine Bürgerinnen und Bürger ein.

Keine Chance dem Grünen Schlendrian!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.